Bildquelle TVE

Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf

Mit einer Seilfahrtsanlage gelangt man bis in 100 m Tiefe in das Innere des Saubergs. An Originalschauplätzen versetzen wir Sie in verschiedene Epochen des Lebens und Arbeitens der Bergleute. Ausschließlich ehemalige Bergleute führen Sie durch die 750-jährige Geschichte des Zinn- und Silberbergbaues und lassen Sie die Atmosphäre eines intakten Erzbergwerkes erleben. Selbst Bergmann sein und mit Schlägel & Eisen arbeiten ist genauso möglich, wie eine ausgedehnte Grubenbahnfahrt zu unternehmen.

Kontakt

Am Sauberg 1
09427 Ehrenfriedersdorf
Tel.: 037341 2557
www.zinngrube.de

Wille Gottes Stolln Thalheim

Der Wille Gottes Stolln ist ein interessantes Stück Thalheimer Heimatgeschichte. Bis 1510 lässt sich der Silberbergbau zurückverfolgen. Doch die erhofften Silberfunde blieben aus.
Erst im Jahr 1799 wurde die Grube Wille Gottes Stolln wieder aufgenommen. Der vorgefundene hochwertige Arsenkies brachte dem Bergwerk einen raschen Aufschwung. Durch den lohnenden Abbau konnten bedeutende Investitionen vorgenommen werden. Der Kunstschacht erreichte eine Tiefe von 46 Metern. Seit 1998 ist der Wille Gottes Stolln, der zu einer umfangreichen Bergwerksanlage gehört, wieder zugänglich. Er wird vom Bergbauverein Thalheim e. V. sachkundig betreut.

Informationen zum Bergwerk Wille Gottes erhalten Sie durch den Bergbauverein Thalheim e. V.

Klaus Schröpel

Bahnhofstraße 3 a

09380 Thalheim

Fon: 03721-85157

Röhrgraben Ehrenfriedersdorf

Der Röhrgraben ist ein ca 5 km langer Kunstgraben aus dem 14. Jahrhundert. Er diente zur Wasserversorgung des Erzbergbaus in Ehrenfriedersdorf. Ausgehend vom Greifenbachstauweiher führt er durch den Greifenstein-Wald, bis zum Sauberg. Eine ingenieurtechnische Meisterleistung für die damalige Zeit ist der minimale Höhenunterschied zwischen Anfangs- und Endpunkt von lediglich 23,5 m. Am Röhrgraben entlang führt ein idyllischer Wanderweg.

Binge Geyer

Die Geyersche Binge entstand durch intensiven Raubbau in den Gruben unter dem Geyersberg. Infolge der durch Feuersetzen entstandenen bis zu 35 m hohen und an der Sohle bis zu 40 m breiten Weitungen kam es 1704 zu einem ersten großen Tagesbruch, dem bis 1803 weitere folgten. Der letzte verhängnisvollen Bruch ereignete sich am 11. Mai 1803. Er führte zur Einstellung des Tiefbaus. Ab 1851 gewann ein Steinbruch die Bruchmassen der Binge. Er stellte 1935 seine Arbeit ein. Im gleichen Jahr wurde die Binge unter Naturschutz gestellt. Sie ist heute 50–60 m tief und umfasst eine Fläche von etwa 200 m mal 250 m.

Herr Bochmann: Fon: 037346-93087 oder Mobil: 0173-8783149

Herr Stubber: Fon: 037346-69599

Herr Kreft: Fon: 037346-91796

Herr Wöllner: 037346-1583

Mineralien

Edelsteinschleiferei im Besucherbergwerk Ehrenfriedersdorf

In der Edelstein- und Mineralienschleiferei Ehrenfriedersdorf können Interessenten ihre vielleicht selbst gefundenen Schätze "veredeln" lassen, dem Edelsteinschleifer bei seiner Arbeit über die Schulter schauen oder während eines Lehrganges selbst Einblicke in dieses Handwerk erlangen.

Kontakt

Am Sauberg 1
09427 Ehrenfriedersdorf
Tel.: 037341 2557
www.zinngrube.de

Toni’s Haus der Steine

Seit mehr als 20 Jahren sammeln wir gemeinsam Quarzmineralien und bearbeiten diese. Die Idee, aus dem Hobby eine Firma zu gründen, haben wir mehrere Jahre mit uns herumgetragen und im Jahr 2003 verwirklicht.

Seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit dem Sammeln von Achaten, Amethysten und versteinerten Hölzern. Mit dem entstehen des Tauschtages der sächsischen Achatsammler im Jahr 1994 war das erste Mal ein Forum für diese Sammelrichtung geschaffen worden. Diese Tradition findet ihre Fortsetzung in der Achatbörse von Worms.

Unsere Vorstellung geht dahin, die Interessen zu bündeln und diese Tradition fortzustezen. Aus diesem Grund haben wir eine Interessengruppe mit regelmäßigen Treffs an einem festen Ort ins Leben gerufen.

Wir laden Sie auf diesem Weg recht herzlich in unsere Kreativstube, Toni´s Welt der Quarze, ein.

Kontakt

Thumer Straße 71
09468 Geyer
Telefon: 0175-6073793
www.tonis-haus-der-steine.de

Holzbildhauer/Drechsler/Schauwerkstätten

Drechslerei Thierfelder

In meiner Firma fertige ich als Alleinhersteller die Original Auerbacher Fensterbrettl, eine Tradition, die es schon seit mehreren Jahrhunderten gibt. Früher handelte es sich um Moospolster, die zum Abdichten der Fenster benutzt wurden. Im Laufe der Jahre veränderten sich die von geschickten Hobbybastlern gefertigten Kunstwerke bis sie Ihre heutige Form mit elektrischer Beleuchtung erreichten. In Auerbach gab es in den 30er Jahren weit über 1000 Stück und Auerbach wurde zum Fensterbrettldorf ernannt und weit über die Grenzen des Erzgebirges hinaus als weihnachtliche Attraktion bekannt.

Ich fertige die Fensterbrettl in verschiedenen Größen und Ausführungen wahlweise mit Schnee oder als Frühlingslandschaft. Selbstverständlich fertigen wir Ihnen Ihr Fensterbrettl auch auf Maß an. Spezielle Kundenwünsche versuchen wir zu Ihrer vollsten Zufriedenheit auszuführen.

Des weiteren sind bei mir Artikel von namhaften Herstellern erzgebirgischer Volkskunst erhältlich.

Besuchen Sie einfach unseren Werkstattverkauf im Fensterbrettldorf Auerbach.

Kontakt

Steinweg 1 (Im Zipfel)
09392 Auerbach
Telefon: 03721/32766 oder 0171/8004306

Holzbildhauermeister Frank Salzer

"Vergess' dei Hamit net" (Vergiss Deine Heimat nicht), dieses erzgebirgische Lied von Anton Günther ist für Frank Salzer aus Zwönitz zum Leitspruch geworden. Der Beruf führte den 39-jährigen Schnitzer, Bildhauer und Restaurator kreuz und quer durch Westeuropa, er lernte Kirchen und Menschen kennen und entschied sich doch zuletzt für den Landstrich, der ihn geprägt hat: das Erzgebirge. Seit Mitte der 1990er-Jahre hat er in Zwönitz liebevoll ein verfallenes Wohnhaus umgebaut, mit Werkstatt, Wohnung und einem Raum für Hutzenabende, so wie sie früher im Erzgebirge üblich waren. Besonders in der Weihnachtszeit ist das Interesse an Franks Salzers Liedern und Geschichten groß. Anhand eines selbst gebauten Buckelbergwerkes, so wie sie früher auf Jahrmärkten im Erzgebirge zu finden waren, lässt er die Geschichte seiner Heimat bei traditionellen Hutzennachmittagen lebendig werden.

Kontakt

Thomas-Müntzer-Str. 40
08297 Zwönitz

Holzschnitzerei Christoph Wagner

Kontakt

Chemnitzer Str. 36
09427 Ehrenfriedersdorf
Telefon: 037341-20 43

Holzbildhauerei Matthias Dietzsch

Arbeiten zu schaffen, die unser Leben überdauern und anderen Freude bereiten - das macht meine Liebe zum Holz so gross. (Matthias Dietzsch)

Wir pflegen die alte originale Handwerkskunst der erzgebirgischen Schnitzerei. Unsere Schnitzarbeiten sind Unikate, die mit Liebe zum Detail gefertigt werden.

Nutzen sie unsere Kreativangebote für Schnitzkurse und Brandmalerei.

Bis zu 45 Personen können in unserer Hutzenstube urig-rustikale Atmosphäre genießen.

Kontakt

August-Bebel-Straße 37
09468 Geyer
Telefon: 037346-1548
www.holzbildhauerei-dietzsch.de

Riesen-Fensterbrettl

Auerbach im Erzgebirge ist bekannt als das Erzgebirgische Fensterbrettl-Dorf. Nach jahrhunderte alter Tradition in der Adventszeit zwischen die Doppelfenster der Häuser beleuchtete Gebäude, Figuren, Bäume u.a. zu stellen wurde 2003 eine besondere Attraktion geschaffen. Zwölf fleißige Bastler schufen in reichlich 500 Arbeitsstunden ein Riesenfensterbrettl, das im Advent im Freien aufgestellt wird. Eine große Kirche und vier verschiedene Häuser wurden gebaut, bemalt, eingerichtet und beleuchtet. Bäume, Zäune und Figuren wurden geschnitzt und gedrechselt und sogar an eine Straßenbeleuchtung wurde gedacht. Seitdem ist das Riesenfensterbrettl eine Sehenswürdigkeit im Erzgebirge.

Kontakt

Hauptstraße 83
09392 Auerbach

Holzbildhauerei Schaarschmidt

Kontakt

09419 Thum

Geigenbaumeister Jörg Meyer

Jörg Meyer, der 2002 auf eine 20jährige Selbständigkeit zurückblicken kann, besticht durch seine Erfahrungen im Bereich der Ausführung von Reparaturen verschiedenster Art, sowie im Neubau von Geigen, Bratschen und Celli. In seiner Werkstatt herrscht eine unkomplizierte Atmosphäre und er versteht es auf die individuellen Wünsche seiner Kunden einzugehen.

Jörg Meyer

Gärtnerweg 3

09427 Ehrenfriedersdorf

Fon: 037341-2615

www.geigenbau-meyer.de

 

Klöppelschule

Lößnitzer Straße 4

08297 Zwönitz

Fon: 03771-2771602

 

Bergbrüderschaft Geyer

Bingeweg 21

09468 Geyer

Mobil: 0160-6614968

bergbruederschaft-geyer@gmx.de

http://www.bergbruederschaft-geyer-e.jimdo.com

 

Bergbrüderschaft Thum

Peter Jäger

Bergstraße 18

09419 Thum

Fon: 03729-73096

Fax: 03729-776789

Mobil: 0151-22225012

kontakt@bergbruederschaft-thum.de

www.bergbruederschaft-thum.de