Aktuelles

Der Verein führt derzeit eine Zwischenbewertung zum Entwicklungsprozess der Zwönitztal-Greifensteinregion durch.

Der Wettbewerb richtet sich an alle, die mit guten Ideen im ländlichen Raum aktiv werden wollen.

Aktuelle Veranstaltungen, Feste, Jubiläen und sportliche Höhepunkte in den Gemeinden unsere Region finden Sie hier.

Aktuelle Meldungen

Fragebogenaktion unserer LEADER-Region gestartet!

Der Verein zur Entwicklung der Zwönitztal-Greifensteinregion e.V. führt derzeit eine Zwischenbewertung zum Entwicklungsprozess in der Region für die Förderperiode 2014 bis 2020 durch.  Damit soll der bisherige Entwicklungsprozess bewertet und Empfehlungen für die verbleibende Zeit bis zum Ende der Förderperiode abgeleitet werden.

Als anerkannte LEADER-Region sind wir für eine zielgerichtete Mittelverwendung zuständig. Da die Entwicklung des ländlichen Raumes einem sich stetig wandelndem Prozess unterworfen ist, sehen wir es als unsere Aufgabe, auf neue Bedarfe in der Region zu reagieren und die Fördermöglichkeiten dementsprechend neu auszurichten.

Zur Weiterentwicklung unserer regionalen Entwicklungsstrategie benötigen wir Ihre Unterstützung. Wir bitten Sie daher, sich ca. 7 Minuten Zeit zu nehmen und nachfolgenden Fragebogen zu beantworten. Teilnahmeschluss ist der 30.11.2018. Danach werden die Fragebögen durch das Regionalmanagement erfasst und ausgewertet. Die Befragung erfolgt anonym und es werden automatisch keine personenbezogenen Daten erfasst. Die erfassten Daten werden nur zum angegebenen Zweck erhoben.

Wir bedanken uns bereits im Vorfeld für Ihre Mitarbeit!  Hier gelangen Sie zur Umfrage.

simul+ Wettbewerb "Ideen für den ländlichen Raum"

Der ländliche Raum ist für die Entwicklung des Freistaates Sachsen von maßgeblicher Bedeutung. Im Zusammenhang mit strukturellen Veränderungen und der Bevölkerungsentwicklung in den ländlichen Gemeinden bedarf es vielfältiger Initiativen, die die Attraktivität des ländlichen Raums als Lebens- und Arbeitsort befördern, bestehende Defizite verringern und neue Entwicklungen ermöglichen. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) unterstützt mit dem Wettbewerb im Zeichen der Zukunftsinitiative „simul+ “ neue Ideen und innovative Konzepte im ländlichen Raum. Mit der Umsetzung dieser Ideen sollen die Lebensbedingungen im ländlichen Raum verbessert und der gemeinschaftliche Zusammenhalt gestärkt werden. Mit der Prämierung im Wettbewerb werden die besten Ideen und Konzepte gewürdigt und deren Umsetzung finanziell unterstützt. Die prämierten Wettbewerbsbeiträge werden veröffentlicht, sodass die Ideen bei weiteren Vorhaben Anwendung finden können.

Der Wettbewerb beinhaltet zwei Module:

„simul+ Land.Kommune“ richtet sich an Kommunen sowie landesweit tätige Vereine. Prämiert werden Konzepte mit Aktionsplan. Ca. 15 Beiträge werden ausgezeichnet. Die Prämienhöhe liegt bei 100.000 bis 500.000 Euro.

„simul+ Projekt“ richtet sich an Vereine, lokale Verbände und Initiativen sowie natürlichen Personen und KMU. Prämiert werden einzelne Projektideen. Bis zu 44 Teilnehmer werden ausgezeichnet. Die Prämienhöhe liegt bei maximal 20.000 Euro.

Quelle: Bekanntmachung SMUL 22.08.2018

Nähere Information finden Sie unter folgendem Link bzw. im Flyer zum Download

Quelle: SMUL
Quelle: SMUL

Fördermittelbescheid an die Stadt Thum übergeben

Am 09.10.2018 wurde an Bürgermeister Michael Brändel ein Zuwendungsbescheid über 595.622,07 € für den Erweiterungsneubau einer Einfeld- Sporthalle in Thum übergeben.

Die Stadt Thum besitzt einen überregional anerkannten Ruf als erfolgreiche, sportfreundliche Kommune. Zur Deckung des tatsächlichen Bedarfs und Gewährung einer langfristig ausreichenden Grundversorgung des Schulsports sowie des Vereins- und Breitensports ist eine Erweiterung der im Jahr 1988 errichteten Turnhalle an der Wiesenstraße notwendig.

Dazu soll der Neu- bzw. Anbau einer Einfeldhalle an die zentral gelegene bestehende Turnhalle erfolgen, um den dort vorhandenen Funktionstrakt, u.a. mit Umkleide- und Sanitärräumen, Geräteräumen und Heizraum, mit nutzen zu können. Ergänzt wird der Neubau durch einen im Zwischenbau befindlichen behindertengerechten barrierefreien Sanitär- und Umkleidebereich. Die Halle soll außerdem eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung erhalten.

Link zur Pressemitteilung des Landratsamtes Erzgebirgskreis

Landrat Frank Vogel überreicht den Fördermittelbescheid an Bürgermeister Michael Brändel

Kooperationsprojekt "Architektur macht Schule"

180 Teilnehmer bei der Auftaktveranstaltung stimmen sich auf kommende Projekte an zehn Schulen ein

Am Donnerstag, dem 13. September war es soweit und es hieß „Architektur macht Schule“. Um sich gegenseitig kennenzulernen, fanden sich zehn Projektgruppen Sächsischer Schulen im Zentrum für Baukultur im Kulturpalast Dresden ein. Die Auftaktveranstaltung umfasste sowohl eine Vorstellung des Projektes als auch eine Stadtführung in der Altstadt Dresdens, um sich dem Thema Architektur anzunähern.

Die Begrüßung aller angereisten Projektteilnehmer erfolgte im Zentrum für Baukultur im Dresdener Kulturpalast. Alle Projektgruppen durften bereits dort einen Ausblick auf die anstehenden Projekte geben. Unter der Leitung der Lehrerin Andrea Mahler und der Architektin Mandy Gauser plant die Oberschule Burkhardtsdorf ein Projekt mit 19 Schüler rund um das Lichtspielhaus Scala im Herzen ihrer Gemeinde. Sowohl die Genese des Kinos, seine Nutzungsgeschichte, als auch die mögliche Neubespielung des Gebäudes werden von der Projektgruppe in den Blick genommen.

Die sich anschließende geleitete Stadtführung umfasste Informationen über den Kulturpalast, den Neumarkt und die Brühlsche Terrasse, sodass die Schüler auch einen Einblick in die Dresdner Architektur bekommen konnten.

Alle geplanten Projekte sind so spannend und innovativ angelegt, dass wir uns auf deren Umsetzung und Resultate freuen. Die Erarbeitung der Konzepte erfolgt schulintern. Um einen Überblick über die Ergebnisse zu erlangen, treffen sich die Projektgruppen am 13.06.2019 in der Alten Baumwolle Flöha wieder. Bis dahin wünschen wir allen Schülern und Betreuern eine erfolgreiche Forschung in ihren eigenen kleinen Kreativlaboren.

Beide Fotos entstanden zur Auftaktveranstaltung am 13.09.18 im Zentrum für Baukultur im Kulturpalast Dresden

Fördermittelbescheid in Jahnsbach übergeben

Am 25.09.2018 wurde durch den Landrat Erzgebirgskreis, Herrn Frank Vogel an Familie Lippmann ein Zuwendungsbescheid zur Sanierung ihres denkmalgeschützten Zweifamilienhauses im Ortskern des Thumer Ortsteiles Jahnsbach übergeben.

Das Objekt, eine ehemalige Textilmanufaktur, steht derzeit leer. Ziel ist es, den seit Jahren fortschreitenden Verfall des Gebäudes zu stoppen und durch die Komplettsanierung wieder Wohnraum für junge Familien im Ortszentrum zu schaffen und somit dem demographischen Wandel entgegenzuwirken. Mit dem Vorhaben soll eine Wohnung für die fünfköpfige Familie Lippmann entstehen sowie eine weitere Wohneinheit zur Vermietung, die von der Förderung nicht mit umfasst ist.

Landrat Frank Vogel überreicht den Fördermittelbescheid an Frau Lippmann

1. Regionalkonferenz mit positiver Resonanz

Im Rahmen des 10jährigen Vereinsjubiläums fand am 30.08.2018 eine Busexkursion durch unsere LEADER - Region sowie die 1. Regionalkonferenz der Zwönitztal-Greifensteinregion mit Übergabe des Fördermittelbescheides zum Tourismusprojekt statt.

Ein ausführliches Resümee erhalten Sie unter folgendem Link

 

Gemeinde Amtsberg erhält Fördermittelbescheid für Straßensanierung

 

Am 29. August 2018 wurde an Bürgermeister Sylvio Krause ein Zuwendungsbescheid über 313.870,48 € für die Deckensanierung der August- Bebel- Straße in Amtsberg OT Dittersdorf übergeben. Die August-Bebel-Straße im OT Dittersdorf wurde zuletzt vor über 25 Jahren einer Instandsetzung unterzogen. Seitdem wurden nur unbedingt erforderliche Ausbesserungsarbeiten durchgeführt. Die innerörtliche Straße dient der Erschließung der anliegenden Grundstücke einer innerörtlichen Wohngebietsfläche. Geplant ist die Verbesserung der Straßenoberfläche durch eine Deckensanierung auf einer Länge von ca. 740 Metern. Die Erneuerung erfolgt über die gesamte Streckenlänge einschließlich des Knotens mit der Ernst-Thälmann-Straße. Die Deckenerneuerung des Kreuzungsbereiches ist ebenfalls Bestandteil des Vorhabens.   

Link zur Pressemitteilung des Landratsamtes  

Landrat Frank Vogel überreicht den Fördermittelbescheid an Bürgermeister Sylvio Krause (Foto: Landratsamt Erzgebirgskreis/ STUDIO2 MEDIA)

Veranstaltungshinweise aus unserer Region

Aktuelle Veranstaltungen, Feste, Jubiläen und sportliche Höhepunkte in den Gemeinden unserer Region finden Sie hier.

Mitgliedskommunen

Die Zwönitztal-Greifensteinregion umfasst ein Gebiet von 285 km² mit zwölf Städten und Gemeinden im Erzgebirgskreis. In den 37 Orten und Ortsteilen leben ca. 59.000 Einwohner. Die Region stellt mit ihrer Vielfältigkeit ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Verdichtungs- und Wirtschaftsraum Chemnitz – Zwickau und dem Erzgebirge dar.

Um einen Eindruck von der Zwönitztal-Greifensteinregion zu erhalten, gelangen Sie über nachfolgende Links zu den Internetauftritten der Mitgliedskommunen.

Amtsberg Gelenau Auerbach Geyer Burkhardtsdorf Gornsdorf Drebach Thalheim Ehrenfriedersdorf Thum Elterlein Zwönitz