Aktuelles

Aktuelle Meldungen

Weiterbilden im Ehrenamt

Fachstelle Ehrenamt informiert über Schulungsangebote und vieles mehr

Seit dem 01.01.2020 nimmt der Erzgebirgskreis mit seinem Teilprojekt "Fachstelle zur Unterstützung des Ehrenamts im ländlichen Raum" am Verbundprojekt "Hauptamt stärkt Ehrenamt" teil.

Das Kompetenzteam der Fachstelle beschäftigt sich im Rahmen des Projektes auch mit den Weiterbildungsmöglichkeiten für Ehrenamtler und informiert regelmäßig über verschiedenste Veranstaltungsformate.

 

Zu den aktuellen Schulungsangeboten:
Online-Seminare Haus des Stiftens
Online-Seminare Aktion Zivilcourage

 

Grafik Schulungsangebote externer Anbieter (I.Freund)

Erfahren Sie hier mehr über die Fachstelle Ehrenamt des Erzgebirgskreises: www.erzgebirgskreis.de

Bergbau 2.0 +++ Onlineveranstaltung +++

24. November 2020, 18:00–19:30 / Informationsveranstaltung zu Forschungsprojekten am Sauberg

Im Rahmen des recomine-Bündnisses werden am Sauberg in Ehrenfriedersdorf Technologien entwickelt und getestet, die Altlastensanierung und Rohstoffgewinnung aus Bergbauhalden und  Bergbauwässern kombinieren. Um über diese Vorhaben zu informieren, lädt das recomine-Bündnis interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Onlineveranstaltung ein. Dort stellen die Projektverantwortlichen sich und ihre Projekte vor, stehen für Rückfragen zur Verfügung und freuen sich auf Diskussionsbeiträge.

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Zinnerz Ehrenfriedersdorf GmbH, der Stadt Ehrenfriedersdorf sowie Forscherinnen und Forschern des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie, des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (Leipzig) und weiteren Partnern durchgeführt. Weitere Informationen zum Projektbündnis recomine sind zu finden unter www.recomine.de.

Wenden Sie sich bei inhaltlichen oder technischen Fragen gerne an Lukas Wortmann (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung) unter lukas.wortmann@ufz.de  / 0341 235 482369.

(Quelle: https://www.recomine.de/de/veranstaltungen/bergbau-2-0-informationsveranstaltung-zu-forschungsprojekten-am-sauberg-online.html)

Entfall der geplanten Informationsveranstaltung für Vereine

Abgesagt +++ 05. November 2020  +++ Informationsveranstaltung für Vereine +++

Wie Sie sicher selbst verfolgen konnten, wird ab dem 02. November 2020 eine neue

Coronaschutzverordnung in Kraft treten. In Folge dessen sehen wir uns leider gezwungen

unsere Veranstaltung im „Huthaus an der Binge“ in Geyer abzusagen.

Wir bedauern dies sehr und bitten um ihr Verständnis.

Ob und wann es einen Nachholtermin geben wird steht unterdes noch nicht fest.

Kleinprojekteförderung 2020 - Ein kurzer Rückblick

Der Monat Oktober neigt sich dem Ende und die 21 positiv gevoteten Projekte des Regionalbudgets, wurden erfolgreich zum Abschluss gebracht. Alle Akteure trotzten der Pandemie und konnten mit viel Geduld und Eifer den positiven Verlauf herbeiführen. An dieser Stelle danken wir allen ‚Ideenverwirklichern‘ für ihren unermüdlichen Einsatz und den individuellen Beiträgen zum sozialen Miteinander.

Was alles möglich ist... Projektbeispiele 2020:

Bilder:
Ökumenischer Schulverein Burkhardtsdorf e.V. - Heike Fochtmann
Kleintierzüchterverein Grießbach e.V. - Bernd Junginger
Ev.-Luth. St. Laurentius-Kirche Elterlein - Ronny Rau
Gemeinde Gelenau - Isabel Freund

LEADER in Sachsen:

Rück- und Vorschau auf eine gemeinsame Entwicklung

Am 16. September fanden sich Vertreter aller 30 sächsischen LEADER-Aktionsgruppen und Akteure rund um die Regionalentwicklung zusammen, um einen Einblick in die scheidende Förderperiode zu gewähren, aber auch um auf die Zukunft der Entwicklung des ländlichen Raumes zu blicken.

Staatsminister Thomas Schmidt zog eine positive Bilanz und gab zu verstehen, dass auch in Zukunft auf das Bestehen von LEADER in Sachsen vertraut wird.

Der sächsische LEADER-Ansatz hat europäischen Vorbildcharakter und bewährt sich seit sieben Jahren. Es gilt, die Strukturen auch in der kommenden Förderperiode zu erhalten und stetig weiter darauf aufzubauen.

Unser Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel, betonte: „Es hat sich gelohnt, seit 2014 noch mehr auf LEADER und seinen dezentralen Ansatz zu setzen. Durch LEADER erhält die Bevölkerung vor Ort die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen zur Gestaltung ihrer Heimat umzusetzen. Das ist gelebte Bürgernähe und Subsidiarität. Wir als Landkreise halten LEADER für ein essenzielles Instrument zur Entwicklung des ländlichen Raumes, dass auch in der kommenden Förderperiode angemessen ausgestattet werden muss.“

Das Land Sachsen signalisiert allen Aktionsgruppen den gewollten Fortbestand und gewährt uns einen Übergang in die neue Förderperiode, welche wohl erst 2023 im vollen Umfang beginnen wird. Die Höhe der Budgets für die einzelnen LEADER-Regionen steht unterdes noch nicht fest. Wir blicken aber dennoch positiv in die Zukunft und freuen uns die Zwönitztal-Greifensteinregion weiter mit dem LEADER-Ansatz fördern zu dürfen.

Und wenn Sie in Zukunft auch einen Beitrag zu dieser Entwicklung leisten möchten, empfiehlt sich die Mitgliedschaft in unserem Verein. Gemeinsam fördern, mitgestalten und unsere einzigartige Region stärken und voranbringen.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung, Fotograf: André Wirsig

"Architektur macht Schule" Sachsen geht online

Architektur ist gebaute Umwelt – überall und beständig erlebbar, auch in unwägbaren Zeiten

Unter dem Motto „Architektur macht Schule“ wird seit 2016 in Kooperation mit fünf LEADER-Regionen in Sachsen und der Stiftung Sächsischer Architekten als Umsetzungspartnerin Architekturvermittlung an sächsischen Schulen durchgeführt.

Im Schuljahr 2019/20 beteiligten sich 10 Schulen an dem Projekt und entwickelten mit Fachexperten und den Lehrkräften eigene anspruchsvolle Projekte. Die aus der Projektarbeit resultierenden Ergebnisse konnten erstmals nicht im Rahmen einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung präsentiert werden. Um dennoch die Projekte zu würdigen, wurde eine eigens dafür entwickelte Internetseite ins Leben gerufen.

Überzeugen Sie sich gern selbst von der Ideenvielfalt der Schülerinnen und Schüler und erkunden Sie die Architekturwelten der Projektteilnehmer: www.architekturmachtschule-sachsen.de

Hier gelangen Sie zur vollständigen Pressemeldung

Es summt, brummt und gedeiht im MEGA-Garten

Im Gartenverein „Am Greifenstein“ e.V. in Ehrenfriedersdorf ist ein naturnaher Mehrgenerationengarten entstanden.

Der sogenannte MEGA-Garten und seine Unterstützer konnten im Jahr 2019 von einer Zuwendung der Kleinprojekteförderung in Höhe von rund 4.400 Euro profitieren und schon jetzt im Jahr 2020 erste Ansiedlungs- und Ernteerfolge verzeichnen.

Bestandteil des Projektes waren die Anschaffungen vom Geräteschuppen über den Pavillon bis hin zu diversen Werkzeugen und Equipment. Genutzt wird der Garten unter anderem als Lehrgarten von den Kindern und Erziehern/innen der Kindertagesstätten „Neuer Bahnhof“ und „Sonnenhügel“. Auch eine Kooperation mit dem Verein „Schwach und Stark“, der Grundschule Ehrenfriedersdorf und dem Stadtler Frauen- und Senioren Treff sind vorgesehen.

Dem Gartenverein ist es mit seiner Idee und der erfolgreichen Umsetzung gelungen, einen Beitrag zum Erhalt der Insektenvielfalt zu leisten, zum Thema saisonale Verfügbarkeit von regionalen Erzeugnissen zu sensibilisieren und gleichzeitig den Zusammenhalt verschiedener pädagogischer Einrichtungen sowie Generationen zu stärken.

Wir wünschen den kleinen und großen Akteuren rund um das Projekt viel Freude sowie Erfolg und hoffen auf Nachahmer. Denn dieses Vorhaben hat Vorbildcharakter.

individuelle Beschilderung (Bild: I. Freund)

Startschuss für die Neugestaltung des Burgplatzes

Die Stadt Ehrenfriedersdorf darf sich nach dem positiven Votum der im Mai stattgefundenen Sitzung des Entscheidungsgremium nun über den Eingang des Fördermittelbescheides des Landratsamtes freuen. Dieser Bescheid stellt den offiziellen Startschuss für das geplante LEADER-Projekt - Errichtung eines Pumptracks auf dem Burgplatz - dar.

Genutzt werden soll die Zuwendung in Höhe von knapp 200.000 Euro für die Bauausführung des Pumptracks, inkl. Kids/Laufrad Bereich auf dem Areal des Burgplatzes und die damit verbundene Kreativ-, Technik- und Sicherheitsplanung.

Bereits im Jahr 2021 soll das Projekt zum Abschluss gebracht sein.

(Pumptrack = speziell geschaffene Mountainbikestrecke)

Vogelperspektive auf den geplanten Standort des Pumtracks in Ehrenfriedersdorf (Quelle: Stadt Ehrenfriedersdorf)
Vogelperspektive auf den geplanten Standort des Pumtracks