Aktuelles

Das Budget von 150.000 Euro konnte nahezu vollständig mit Projekten von Vereinen, Kommunen und Kirchgemeinden untersetzt werden. 

Seit dem 06.07.2019 sind wir Welterbe! Die Freude darüber ist riesig.

Rund 180 Schüler von insgesamt 10 beteiligten Schulen stellten am 13.06.2019 in Flöha ihre Projektergebnisse der Öffentlichkeit vor.

Montanregion Erzgebirge/ Krušnohoří ist zum UNESCO-Welterbe ernannt wurden

Jubel, Freude und Erleichterung verbreiten sich, als am 06. Juli 2019 um 16:40 Uhr (Ortszeit Baku) das UNESCO-Welterbekomitee zur 43. Tagung in Baku, Aserbaidschan seine Entscheidung verkündet: die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří wird zum Welterbe erklärt. Damit finden über 20 Jahre Bemühungen auf dem Weg zum Welterbe ihren ersehnten Höhepunkt. Über 800 Jahre Bergbau führten im Erzgebirge zu einer einzigartigen Beziehung zwischen Mensch und Natur, die eine montane transnationale Kulturlandschaft von universellem Wert hervorbrachte. (Quelle: TVE)

In der Greifensteinregion gehört die Bergbaulandschaft Ehrenfriedersdorf zu einem der 17 deutschen Bestandteile. Auf tschechischer Seite gibt es 5 weitere Bestandteile. Weitere Informationen zum Bergbauerlebnis finden Sie hier.

idyllischer Röhrgraben im Greifensteinwald

Mitgliedskommunen

Die Zwönitztal-Greifensteinregion umfasst ein Gebiet von 285 km² mit zwölf Städten und Gemeinden im Erzgebirgskreis. In den 37 Orten und Ortsteilen leben ca. 59.000 Einwohner. Die Region stellt mit ihrer Vielfältigkeit ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Verdichtungs- und Wirtschaftsraum Chemnitz – Zwickau und dem Erzgebirge dar.

Um einen Eindruck von der Zwönitztal-Greifensteinregion zu erhalten, gelangen Sie über nachfolgende Links zu den Internetauftritten der Mitgliedskommunen.

Amtsberg Gelenau Auerbach Geyer Burkhardtsdorf Gornsdorf Drebach Thalheim Ehrenfriedersdorf Thum Elterlein Zwönitz